Projektierungssoftware für Oberleitungsanlagen

Oberleitungsprojektierung

Einführung

Die Planung von Oberleitungsanlagen ist aufgrund von vielen unterschiedlichen Anforderungen aus nationalen und internationalen Normen, Bauvorschriften und Regularien der Infrastrukturbetreiber von Bahnen sowie aufgrund der Komplexität von Oberleitungsanlagen sehr aufwendig. Der Planungsingenieur muss die unterschiedlichen Regelungen kennen und fehlerfrei anwenden, da die geplanten Anlagen einen wesentlichen Einfluss auf die Sicherheit des Systems Bahn haben.

Dazu steigen die Anforderungen der Kunden an eine detaillierte Planung und immer kürzer werdende Planungszeiten bei gleichzeitig steigender Komplexität der Vorhaben immer weiter.

 

Die Planung oder auch Projektierung erfolgt derzeit überwiegend manuell unter Nutzung von verschiedenen CAD-Programmen wie AutoCAD® oder MicroStation®.

Um Oberleitungsanlagen effektiver planen zu können, hat SIGNON die AutoCAD®-Erweiterung SIGNON OLAcad entwickelt, die eine Planung für alle Arten von Oberleitungen ermöglicht. Durch die Nutzung von vordefinierten Symbolen und Eigenschaften sowie teilweise Automatisierung der Planungsvorgänge stellt SIGNON OLAcad eine effiziente Unterstützung bei der Projektierung dar.